Kriminelle „Spendensammlerinnen“ berauben Seniorin mittags auf Friedhof

0
294
Hand, Angriff - Symbolbild Pixabay
Facebooktwitterrss

Am Pfingstsonntag mittags auf dem Friedhof beraubt.

Das passierte gestern (9.6.) einer Dortmunder Seniorin auf dem Südwestfriedhof. Sie wurde dort zum Opfer zweier krimineller „Spendensammlerinnen“.

Die 74-Jährige machte gegen 12 Uhr einen Besuch auf dem Südwestfriedhof, als ihr zwei Frauen entgegen kamen, die laut Polizei „vehement nach Spenden fragten“. Als die Seniorin ablehnte, wurde eine der „Spendensammlerinnen“ rabiat – sie riss grob am Arm der 74-Jährigen und flüchtete. Kurze Zeit später bemerkte die Seniorin den Verlust ihrer Armbanduhr.

Die Frauen werden zwischen 40-45 Jahre beschrieben. Sie waren dunkelblau gekleidet und trugen lange Röcke. Beiden waren circa 160 cm groß und hatten dunkle Haare. Vom Aussehen soll es sich um Südosteuropäerinnen gehandelt haben, so die Polizei.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441!

 

Facebooktwitterrss