„Grafik aus Dortmund“ im Dortmunder U

0
14
Die Eröffnung mit den beteiligten Künstlern sowie (von links hinten) Kulturdezernent Jörg Stüdemann, Sebastian Junker (Sparkasse Dortmund) und Edwin Jacobs (Direktor des Dortmunder U). Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Torsten Tullius
Facebooktwitterrss

Im Dortmunder U ist am Donnerstag, 6. Juni, die Ausstellung „Grafik aus Dortmund“ feierlich eröffnet worden. Zu sehen sind im Foyer im Erdgeschoss des Dortmunder U die Einreichungen von 48 Künstlern um Aufnahme in den Kunstkalender „Grafik aus Dortmund 2020“.

Der Kalender erscheint im Dezember und wird je zwei Arbeiten von sechs Kunstschaffenden aus Dortmund enthalten.

Die Auswahl trifft eine Jury, bestehend aus Vertreter der Sparkasse, des Kulturbüros und des Künstlerhauses Dortmund, des Dortmunder Kunstvereins e.V. und der Dortmunder Museen sowie Fachvertreter der Universität und der Druckerei Klenke.

Die Ausstellung ist noch bis 30. Juni im Dortmunder U zu sehen. Während der Ausstellung haben Besucher die Möglichkeit, die Originalgrafiken zu erwerben. Der Eintritt ist frei.

Der Kalender wird vom Kulturbüro in Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Kunstverein herausgegeben und von der Sparkasse Dortmund finanziert. Er erscheint in limitierter Auflage und ist nicht käuflich zu erwerben. Traditionsgemäß überreicht Dortmunds Oberbürgermeister ihn zum Jahreswechsel als exklusives Präsent an Partner und Freunde im In- und Ausland.

Zum Thema

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des U zu sehen:

Dienstag und Mittwoch 11:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag und Freitag 11:00 bis 20:00 Uhr
Samstag und Sonntag 11:00 bis 18:00 Uhr
(montags geschlossen)

Quelle Dortmund de

Facebooktwitterrss