Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos auf der A 40 – eine Verletzte

0
10
Symbolbild Unfall (Pixabay, Rico_Loeb)
Facebookrss

Auf der A 40 hat sich am späten Dienstagnachmittag (5. November) ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos ereignet. Dabei wurde eine Frau verletzt.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 17.25 Uhr staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Essen. In Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-West musste eine 31-Jährige aus Gelsenkirchen den ersten Zeugenangaben zufolge ihr Auto deshalb auf dem mittleren Fahrstreifen abbremsen. Dies bemerkte auch ein dahinter fahrender 44-jähriger Dortmunder und bremste. Ein 33-jähriger Bochumer bemerkte den Stau hingegen offenbar zu spät und fuhr aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf das des 44-Jährigen auf. Dieses wurde auf das Auto der 31-Jährigen geschoben, das wiederum noch gegen den vor ihr fahrenden Wagen eines 51-Jährigen aus Essen prallte.

Bei dem Unfall wurde die 31-Jährige verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie zur Beobachtung stationär verblieb.

Der mittlere und der rechte Fahrstreifen waren während der Unfallaufnahme bis ca. 19.05 Uhr gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 3.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss