Unfälle in Dortmund – Einer mit Todesfolge

0
23
Bild: Rundblick
Facebookrss

Autofahrer stirbt nach Alleinunfall im Dortmunder Norden

Ein 36-jähriger Autofahrer ist am heutigen Mittwoch (20.11.) nach einem Verkehrsunfall im Bereich Walther-Kohlmann-Straße/Altenderner Straße in einem Krankenhaus gestorben.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Bergkamener gegen 16.15 Uhr mit seinem Wagen auf der Walther-Kohlmann-Straße in Richtung Nordosten unterwegs. Vor der Altenderner Straße kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen angrenzenden Graben. Ersthelfer befreiten den 36-Jährigen aus seinem Fahrzeug, Rettungskräfte versorgten ihn.

Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Dort starb er wenig später.

Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich Walther-Kohlmann-Straße/Altenderner Straße zu vorübergehenden Sperrungen. Auch der Flautweg war betroffen.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Schwer verletzter Radfahrer nach Verkehrsunfall in Hörde

Ein 52-jähriger Radfahrer ist am gestrigen Dienstagmorgen (19. November) in Dortmund-Hörde mit dem Auto einer 76-Jährigen zusammengestoßen. Er stürzte und wurde schwer verletzt.

Zeugenaussagen zufolge fuhr die Frau aus Schwerte gegen 7.50 Uhr mit ihrem Wagen auf der Straße Am Oelpfad in Richtung Osten. In Höhe der Kreuzung zur Wilhelm-Schmidt-Straße bog sie nach links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer. Der Mann stürzte vom Fahrrad und fiel auf die Straße. Rettungskräfte behandelten den schwer verletzten Dortmunder noch an der Unfallörtlichkeit. Er wurde anschließend, ebenso wie die 76-Jährige, in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren.

Das Auto der Schwerterin musste abgeschleppt werden, das Fahrrad stellten die Beamten sicher.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss