Explosion in Rahmer Mehrfamilienhaus: Katze gerettet

0
21
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Es knallte laut und rauchte…

Gegen 20:20 Uhr rückten am Donnerstag, dem 02. November, Feuerwehr und Rettungsdienst in die Rahmer Straße zu einem Wohnungsbrand aus.

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war es in einem Badezimmer zu einer Verpuffung gekommen. Die Explosion beschädigte Fenster, Balkontür und Gebäuderückseite. Löschversuche des Mieters, der sich zum Zeitpunkt der Explosion in seiner Garage befunden hatte, waren erfolglos.

Die Feuerwehr löschte den Brand und kontrollierte die Nachbarwohnungen auf Raucheintritt und Verletzte, dabei fanden sie eine Katze. Das Tier war unverletzt. Fünf Menschen jedoch mussten vom Rettungsdienst versorgt werden, drei davon kamen in Dortmunder Krankenhäuser.

Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar, die übrigen Bewohner konnten nach Einsatzende wieder zurück ins Haus.

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit Schadensursache und –höhe. Es waren 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort.

Facebookrss