67 km/h zu schnell: Raser-Kontrolle in der Innenstadt

0
46
Symbolbild. (Pixabay, PeterBriatka)
Facebookrss

Im Bereich der Innenstadt führten die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag erneut Raserkontrollen durch.

223 Geschwindigkeitsverstöße stellten die Beamten fest. Ein 20-Jähriger Soester schoss dabei den Vogel ab: Mit 117 km/h bei erlaubten 50 war er trauriger Spitzenreiter. Sein Preis: Zwei Punkte in Flensburg, 440 Euro Bußgeld und 2 Monate ohne „Lappen“. Ein 30-Jähriger Dortmunder heimste den unrühmlichen Platz 2 ein. Er war mit 98 km/h unterwegs, was ihm ebenfalls zwei Punkte, ein Bußgeld von 160 Euro und einen Monat Fahrverbot einbrachte.

Sechs Autos waren baulich derart verändert worden, dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten: Falsche Felgen, tiefergelegtes Fahrwerk, manipulierte Abgasanlage und andere Gründe gab es dafür. Drei Personen besaßen keinen Führerschein und werden diesen wohl so schnell auch nicht bekommen.

Abschließend bestand bei einem Unverbesserlichen Verdacht auf Drogenkonsum, er musste eine Blutprobe abgeben.

Facebookrss