Räuber überfällt den Falschen

0
100
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Soviel Glück – für ihn eher Pech – muss man erstmal haben.

Ein mutmaßlicher Räuber suchte sich am gestrigen Dienstagnachmittag (12. Dezember), von allen Opfern, ausgerechnet einen Polizeibeamten aus. Dieser war gegen 14:00 Uhr auf der Alsenstraße – Dortmunder Norden – unterwegs, als ein Unbekannter ihn um seine Wertgegenstände erleichtern wollte.

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, wollte er dem Beamten mit der Faust ins Gesicht schlagen. Der parierte vortrefflich, wich aus und landete seinerseits einen Schlag ins Gesicht des Kontrahenten, der eine lädierte Nase davontrug, wie die Polizei Dortmund berichtet.

Der Tatverdächtige war etwa 1,70 Meter groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er hatte kurze, schwarze Haare, die an den Seiten rasiert waren. Er trug eine olivgrüne Jacke zu einer grauen Jogginghose und war vermutlich türkischer Herkunft.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441!

Facebookrss