Zwei Verletzte bei Unfall am Stau-Ende auf der A2

0
33
Symbolbild (Pixabay, goiwara)
Facebookrss

Zwei bremsten rechtzeitig, einer nicht.

Zwei Verletzte Kamener, 10.000 Euro Schaden und eine Vollsperrung – das ist die Bilanz eines Unfalls auf der A2 am gestrigen Donnerstagnachmittag.

Gegen 16:15 Uhr musste eine 27-Jährige in ihrem VW am Stau-Ende kräftig in die Eisen gehen. Auch der 72-Jährige Toyota-Fahrer hinter ihr reagierte schnell und kam rechtzeitig zum Stillstand. Ein Kleintransporter mit einem 27-Jährigen am Steuer schaffte dies jedoch nicht und rauschte dem Toyota ins Heck. Dieser prallte auf den VW.

Der 72-Jährige und seine 69-Jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Für die übrigen Autofahrer in Fahrtrichtung Oberhausen bedeutete das eine 15-minütige Vollsperrung und noch mehr Stau. Danach ging es auf zwei Spuren weiter, nur noch der rechte Fahrstreifen war für weitere 45 Minuten gesperrt.

Facebookrss