Spaziergang im Hauptbahnhof – mit Pfefferspray und Sturmhaube

0
95
(Foto: Bundespolizei)
Facebookrss

„Wir gehen hier nur spazieren“, behauptete das Duo.

Am Abend des 08. Januars, gegen 22:00 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei zwei Männer im Dortmunder Hauptbahnhof. Nach eigener Aussage wollten diese dort nur spazieren gehen.

Die Beamten fanden heraus, dass der 23-jährige Dortmunder und der 21-jährige Schwelmer zur rechten Szene gehören.

„Auf Nachfrage händigte der 21-Jährige ein Pfefferspray aus. Bei seinem Begleiter wurde eine Sturmhaube gefunden und sichergestellt“, berichtet der Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Dortmund, Volker Stall. „Warum er die Haube mit sich führte, konnte er nicht erklären.“

Die sichergestellte Sturmhaube (Foto: Bundespolizei)

Die Polizei prüft derzeit, ob die beiden Männer für ein Körperverletzungs-Delikt verantwortlich sind: Am 30. Dezember 2017 hatten mehrere Personen zwei Männer und eine Frau am Busbahnhof hinter dem Dortmunder Hauptbahnhof angegriffen. Die Täter hatten dabei Sturmhauben getragen. Die Tat war vermutlich politisch motiviert.

Facebookrss