Innenstadt: Betrunkener Mann demoliert Autos mit Beil

0
139
Photo by Malte Wingen on Unsplash
Facebookrss

1,5 Promille und eine Axt.

In der nördlichen Innenstadt konnte die Polizei Dortmund gestern Abend (11. Januar) einen 35-jährigen Betrunkenen festnehmen, der zuvor mehrere Autos demoliert hatte – mit einem Beil.

Gegen 17:00 Uhr riefen Augenzeugen die Polizei. Zuerst nahm sich der Mann ein parkendes Auto an der Heckenstraße vor: Mit einem Begleiter schlug er zunächst das hintere rechte Fenster des VW ein, dann demolierten beide das Golf-Cabrio einer 46-jährigen Dortmunderin. Die Frau war gerade dabei, ihr Auto zu beladen, als die Männer auftauchten.

Sie ärgerten sich der Frau zufolge über eine geöffnete Tür, dann griff einer der Männer in seinen Rucksack und holte ein Beil heraus. Damit schlug er zwei Fenster des Golf ein und beschädigte auch das Faltdach des Wagens, während der andere Mann gegen das Cabrio trat. Danach flüchteten sie in den Keuninghauspark.

Dort konnten die Beamten dann einen 35-Jährigen festnehmen, der ein Beil bei sich trug. Bei seiner Durchsuchung auf der Wache leistete der Mann Widerstand und verletzte einen Beamten. Der Litauer hatte mehr als 1,5 Promille.

„Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und erfolgter Ausnüchterung musste der Mann entlassen werden. Besondere Gründe für eine sofortige Untersuchungshaft liegen nicht vor“, so Polizeipressesprecherin Nina Vogt.

Die Ermittlungen dauern an, die Polizei sucht den Begleiter des Mannes: Er hatte eine normale Statur und war vermutlich Osteuropäer. Er trug dunkle Kleidung.

Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss