Raubüberfall mit Messer: Mann mit auffälligem Muttermal gesucht

0
76
Symbolbild. (Pixabay, PublicDomainPictures)
Facebookrss

Auffällig!

Am frühen Freitagmorgen (12. Januar) um 06:30 Uhr bedrohte und beraubte ein unbekannter Täter einen Dortmunder mit einem Messer in der Nähe der Heinrich-Böll-Gesamtschule einen Dortmunder mit einem Messer.

Der 27-jährige Dortmunder war auf einem Fußweg hinter dem Schulkomplex der Gesamtschule an der Volksgartenstraße in Lütgendortmund unterwegs, als ihn ein Fremder ansprach. Der Mann bedrohte den Dortmunder mit einem Messer und entriss ihm das Handy. Zusätzlich forderte er auch das Portemonnaie des Opfers und entkam damit.

Er rannte in Richtung Volksgartenstraße davon.

Der Täter war 1,85 Meter groß und ungefähr 30 bis 40 Jahre alt. Er hatte ein auffällig großes Muttermal (etwa Cent-Größe) am linken Mundwinkel. Er war zur Tatzeit schwarz bekleidet und trug eine Sonnenbrille. Zusätzlich hatte er eine Kapuze auf. Er hatte ein osteuropäisches Aussehen.

Hinweise bitte an die Dortmunder Kripo unter 0231 – 132-7441.

Facebookrss