Wer hat was gesehen? – Polizei sucht Zeugen

0
72
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Raub auf Kiosk 

Gegen 7.15 Uhr am Sonntagmorgen betrat ein unbekannter Mann einen Kiosk an der Siepmannstraße. Der Täter gab vor einen Schokoriegel zu kaufen. Als die 38-jährige Angestellte die Kasse öffnete, schubste der Mann sie zur Seite. Er griff in die Kasse und flüchtete mit dem erbeuteten Geld aus dem Kiosk in unbekannte Richtung. Die 38-Jährige wurde leicht verletzt.

Der Räuber wird als circa 185 cm groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt beschrieben. Er hatte braune, halblange und lockige Haare und eine normale Figur. Nach Zeugenangaben soll er ein südländisches Aussehen gehabt haben.

Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441!

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Bewaffneter Raub auf Tankstelle

Nach einem bewaffneten Raubüberfall am 17.02.2018 auf eine Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Täter geben können.

Gegen 22.45 Uhr betrat der Unbekannte den Verkaufsraum der Tankstelle. Mit einem Messer bedrohte er die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Eine mittlere vierstellige Summe packte die Verkäuferin in einen Jutebeutel. Mit diesem flüchtete der Mann in nördliche Richtung zu Fuß.

Er wird wie folgt beschrieben:

Ca. 30 Jahre alt, 170 cm groß, stämmige Figur, sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war der Flüchtige mit dunkler Oberbekleidung und einer grauen Jogginghose. Mit einem schwarzen Tuch hatte er sein Gesicht maskiert.

Hinweise zu dem Räuber oder zu seiner weiteren Fluchtrichtung nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 entgegen.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Facebookrss