Mann verbringt die Nacht nach mehreren Sachbeschädigungen im Polizeigewahrsam

0
32
Bild: Bundespolizei
Facebookrss

Die Polizei Dortmund hat in der Nacht zu Samstag (7. April) nach Sachbeschädigungen an mehreren Autos einen Mann festgenommen, der anschließend auch noch die eingesetzten Beamten anging. Die Nacht verbrachte er daraufhin im Polizeigewahrsam.

Es war gegen 3.40 Uhr, als sich Zeugen bei der Polizei meldeten. In der Harnackstraße hatten sie einen Mann beobachtet, der den Außenspiegel eines Autos abgetreten hatte und dann gemeinsam mit zwei Begleitern in einem Pkw weggefahren war. Kurze Zeit später konnten die eingesetzten Beamten den beschriebenen Wagen in der Harnackstraße antreffen und die Insassen kontrollieren. Einen 27-jährigen Dortmunder, auf den die Zeugenbeschreibungen zutrafen, nahmen sie fest. Seine beiden Begleiter (24 und 26 aus Dortmund) hatten den 27-Jährigen laut Zeugenaussagen noch von Beschädigungen an einem weiteren Auto abgehalten. Eine Nachschau in der Umgebung ergab trotzdem, dass der 27-Jährige offenbar insgesamt fünf Autos beschädigt hatte. Außenspiegel waren abgetreten und teils der Lack zerkratzt worden. Zuvor hatte er sich Zeugenaussagen zufolge in einem nahegelegenen Lokal bereits auffällig verhalten und hatte dies verlassen müssen.

Als der offenbar alkoholisierte Dortmunder zur Identitätsfeststellung durchsucht werden sollte, griff er dann auch noch die Polizisten an. Diese brachten ihn kurzum ins nahegelegene Polizeigewahrsam, wo er zur Verhinderung weiterer Straftaten die Nacht verbringen durfte. Am Vormittag wurde er nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 1.500 Euro.

 

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Facebookrss