Abschlussmeldung: Eine Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf der B 1 // Erstmeldung: Sperrung nach Unfall auf der B 1

0
164
Facebookrss

Wie bereits berichtet, hat sich am Freitagvormittag (13. April) ein Verkehrsunfall auf der B 1 ereignet. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die 26-jährige Lünerin gegen 11.30 Uhr mit ihrem Auto in Richtung Bochum unterwegs. Etwa in Höhe der Abfahrt Wittekindstraße kollidierte ihr Wagen aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Lkw eines 31-jährigen Tschechen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel nach links über die Fahrbahn geschleudert, durchbrach auf dem mittig der B 1 liegenden Grünstreifen einen Zaun und kollidierte schließlich auf der Fahrbahn Richtung Unna mit einem Multivan. Dabei wurde die Lünerin schwer verletzt und zunächst eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie aus ihrem Fahrzeug befreien. Der 47-jährige Fahrer des Multivans (aus Essen) blieb unverletzt.

Im weiteren Verlauf traf ein Stück des durchbrochenen Zaunes noch das Auto eines 69-jährigen Bochumers. Er blieb ebenfalls unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte die 26-Jährige in ein Krankenhaus.

Die B 1 musste in Fahrtrichtung Unna bis ca. 14 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Im Rabenloh an der Unfallstelle vorbeigeleitet. In Fahrtrichtung Bochum waren bis ca. 15 Uhr zwei Fahrstreifen gesperrt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 13.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************Nach einem Unfall auf der B1 – der aktuell beide Fahrtrichtungen betrifft – ist in Richtung Bochum die Fahrbahn auf zwei Fahrstreifen verengt. In Richtung Unna ist die B1 gesperrt. Der Verkehr wird an der Abfahrt Lindemannstraße / Wittekindstraße abgeleitet.

Die Sperrung wird voraussichtlich bis 13:40 Uhr andauern.

Nach ersten Erkenntnissen soll es zunächst zu einem Unfall zwischen Pkw und Lkw auf der Fahrbahn in Richtung Bochum gekommen sein. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw über den mittleren Grünstreifen, durch einen Zaun auf die Gegenfahrbahn Unna. Dort kam es zu einem weiteren Zusammenstoß.

Rettungskräfte bemühen sich um einen vorübergehend eingeklemmten Pkw Fahrer / die Fahrerin.

Es hat sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Dortmund-Barop gebildet.

Bitte beachten Sie die Verkehrswarnhinweise.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss