Medienfestival „Feedback“ lädt Jugendliche zu Workshops, Austausch und Wettbewerb auf die Uzwei

0
40
Von links: Vera Schöpfer, Henrike Becklas, Franka Schlupp (FSJlerin) und Nadine Seidel vom Jugendteam des Festivals. Bild: UZWEI
Facebookrss

Das junge Medienfestival „Feedback“ geht in die dritte Runde: Vom 5. bis 8. Juli können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren eigene (multi)mediale Arbeiten kostenlos präsentieren, untereinander besprechen, sich weiterbilden und Tipps von Profis holen.

Für das Festival auf der Uzwei im Dortmunder U haben Anfänger und Fortgeschrittene ihre Film-, Foto- und Multimedia-Arbeiten eingereicht. Welche Ideen habe ich, welche andere? Was lohnt sich weiter zu entwickeln? Wie arbeiten Profis? Bei „Feedback“ gibt es Antworten.

Hochkarätige Dozenten

Neben Film-Screenings und Foto-Präsentationen mit anregenden Diskussionen zu den gezeigten Werken gibt es auf dem „Feedback“-Festival jede Menge kostenloser Workshops mit erstklassigen Dozenten.
Für den Workshop „Regie und Schauspielführung“ fliegt Lynn Musiol, Theatermacher*in und Stipendiat*in der Akademie der Künste Berlin extra von den Proben für die Salzburger Festspiele ein, wo Lynn gerade Frank Castorf assistiert.
Für den Workshop „Spiele-Entwicklung“ wurden die preisgekrönten Macher von „Kyklos Code“ aus Köln eingeladen. Sie erklären am Beispiel ihres Spiels, wie mit Hilfe von Game Engines und Grafikprogrammen Spiele erstellt werden.
Das Thema „Illustration“ behandelt Felix Gephart aus Berlin in seinem Workshop, der mit seinen Arbeiten schon in Zeitungen und Magazinen wie z.B. „Die Zeit“, „taz“ oder dem „Handelsblatt“ vertreten ist.
Die Fotografin Etta Gerdes veranstaltet ein Holi-Shooting, und das KiU der FH Dortmund lädt in die Welt der Virtual Reality ein.

Kostenloses Rahmenprogramm

Auch ohne Anmeldung oder Altersbeschränkung kann das kostenlose Rahmenprogramm des Festivals besucht werden. Die Eröffnung am Donnerstag, 5. Juli, wartet mit ausgewählten Kurzfilmen, Fotoausstellung und Tanz auf. Freitagabend legt das Festival den Fokus auf die Nachwuchsregisseurin Gina Wenzel, und anschließend geht es in die lange „Feedback“-Nacht mit Rocket-League-Turnier mit Live-Kommentar. Im Siebdruck-Studio „Fake 1 Fashion Label“ wird gedruckt, was das Zeug hält.
Festivalzentrum ist die Uzwei im Dortmunder U. Nach dem Motto „Gucken, Treffen, darüber reden“ sind dort während des gesamten Festivals alle eingereichten Filme und Fotos zu sehen.

Wettbewerb „DrehMomente“ NRW

Ins Festival integriert ist die Preisverleihung für den Wettbewerb „DrehMomente 2018. Mehr als 75 Filme wurden dafür aus ganz NRW eingereicht – von Kita-Kindern ebenso wie von jungen Erwachsenen. Im Dortmunder U werden die Preise an zwei Tagen vergeben, eingerahmt von einem lebendigen Aktionsprogramm und prominenter Moderation.

Am Freitag, 6. Juli, führt Moderator und 1LIVE-Kinomann Marcel Emmel durch das Programm. Von 11:00 bis 12:00 Uhr wird an diesem Tag der Preis an die „Minis“ in der Alterskategorie bis 6 Jahre vergeben. Von 14:15 bis 16:00 Uhr sind die „Kids“ an der Reihe – bei der Preisverleihung der Alterskategorie 7 bis 13 Jahre. Die „Teens“ von 14 bis 17 Jahren werden von 16:30 bis 18:00 Uhr ausgzeichnet.

Am Samstag, 7. Juli, moderiert Tom Westerholt (WDR, Deutschlandfunk Nova) die Veranstaltung der jungen Erwachsenen. Die Preisverleihung für die Alterskategorie 18 bis 25 Jahre – „Junge Erwachsene“ – findet am Samstag von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr statt. Die besten Produzenten erhalten Sachpreise, mit denen das Filmemachen in Zukunft noch mehr Spaß macht.

Das „Feedback“-Festival ist eine Veranstaltung der Uzwei_Kulturelle Bildung und „Young Dogs“ junge Akademie für Dokumentarfilm in Kooperation mit „DrehMomente“, dem Kulturbüro der Stadt Dortmund und LAG Kunst und Medien NRW e.V., in Zusammenarbeit mit dem Kino im U e.V. und KiU – FH Dortmund. Gefördert wird es durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, gesponsert von DEW21.

Alle Interessierten im Alter von 15 bis 25 Jahren können sich auf der Internetseite von „Feedback“ für die Workshops anmelden, Vorerfahrungen sind nicht nötig.

„Feedback“ 

Programm „Feedback“ 2018 [pdf, 1,6 MB]

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss