Sanierung – Emscher-Brücke am Phoenix See bleibt gesperrt

0
54
Der Dortmunder Phoenix-See. (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Erst wollte die Technik nicht, dann machte das wechselhafte Wetter in den vergangenen Tagen Probleme: Die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an der Emscher-Brücke östlich des Phoenix Sees verschiebt sich noch einmal um circa eine Woche.

„Nach anfänglichen Startschwierigkeiten aufgrund einer defekten Maschine war danach im Wesentlichen die Witterung Ursache für Verzögerungen“, erklärt die Emschergenossenschaft.

Beim Abfräsen der alten Beschichtung hatte es zeitweise geregnet, so dass das Fräsgut einen Schmierfilm bildete, über den die Fräse rutschte, ohne jedoch zu fräsen. Die Arbeiten mussten daher mehrfach unterbrochen werden. Für das Aufbringen der neuen Beschichtungslagen sind recht hohe Witterungsanforderungen zu gewährleisten (Mindest- und Maximaltemperaturen, Luftfeuchtigkeit, maximal geringer Wind).

Aufgrund häufig wechselnder Witterung in den letzten Tagen ergaben sich daher auch für die Neubeschichtung nur kleine Zeitfenster, die genutzt werden konnten und wurden.

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebookrss