Mit Fahrradschloss zugeschlagen – Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

0
26
Sichergestelltes Fahrradschloss Foto: Bundespolizei
Facebookrss

Einen 17-jährigen Tatverdächtigen konnten Bundespolizisten gestern Morgen (15. Juli) nach einer Schlägerei festnehmen. Der marokkanische Staatsangehörige hatte einen 25-jährigen Mann mit einem Fahrradschloss auf den Kopf geschlagen.

Gegen 08:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei auf eine körperliche Auseinandersetzung an der Katharinentreppe aufmerksam gemacht. Als die Beamten dort eintrafen, konnten sie beobachten, wie der 17-Jährige mit einem Fahrradschloss auf sein Opfer aus Bönen einschlug. Dabei wurde dieser am Hinterkopf verletzt.

Beide Personen wurden getrennt und anschließend zur Wache gebracht. Dort ergaben Atemalkoholtests, dass beide Männer alkoholisiert waren. Da der 25-Jährige der mit 1,9 Promille alkoholisiert war, Probleme hatte die Geschehnisse wiederzugeben, wurde er später wieder entlassen. Auf eine ärztliche Behandlung verzichtete er trotz mehrfacher Angebote.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung durfte auch der 17-jährige Asylbewerber aus Unna, die Wache wieder verlassen. Gegen ihn leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Quelle: Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss