7-jähriger Schüler in Stuhl eingeklemmt

0
81
Symbolbild. (tn)
Facebookrss

Gegen 9:29 Uhr wurde die Feuerwehr in die Friedens-Grundschule in der Lina-Schäfer-Straße gerufen. Ein Schüler musste aus einer Zwangslage befreit werden. Glücklicherweise hatte er sich vorher nicht verletzt.

Was war passiert?

Während des Unterrichtes war dem Zweitklässler der Friedens-Grundschule ein Stift auf den Boden gefallen. Nachdem er diesen aufgehoben hatte, machte er sich auf den Rückweg zu seinem Platz. Hierzu nahm der Junge allerdings die „Abkürzung“ durch den Stuhlrücken.

Mit dem Oberkörper zwischen Stuhllehne und Sitzfläche eingeklemmt, gab es plötzlich kein Vor und Zurück mehr. Die Lehrerin versuchte noch durch Entfernen der Oberbekleidung des Jungen Abhilfe zu schaffen. Aber auch dies führte nicht zum gewünschten Erfolg.

Erst die alarmierten Brandschützer der Feuerwache 5 (Marten) konnte die Rückenlehne mit Schneidwerkzeug zerstören und so den Jungen glücklich und gesund in die wohlverdiente Frühstückspause entlassen.

Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzkräften vor Ort.

Quelle: UH/AP – Pressestelle Feuerwehr

 

Facebookrss