18.01. – Verkehrsunfall auf der BAB40

0
14
Bild: Feuerwehr Dortmund
Facebooktwitterrss

Zwei Verletzte Personen nach Zusammenstoß von drei Pkw

Gegen 15:30 Uhr bekam die Feuerwehr Dortmund über Leitstelle der Polizei die Meldung, dass auf der Bundesautobahn 40 in Fahrtrichtung Bochum, kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund West, zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Daraufhin alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr umgehend entsprechende Fahrzeuge und Einsatzkräfte zur benannten Einsatzadresse.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stellte sich schnell heraus, dass keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Durch den eingetroffen Rettungswagen wurde umgehend eine Übersicht von eventuell verletzten Personen erstellt.

Im Verlauf des Einsatzes wurden zwei leicht verletzte Personen durch den Rettungsdienst betreut und versorgt. Im Anschluss zum Unfallhergang wurden die Personen zu einer abschließenden Kontrolle in Dortmunder Krankenhäuser transportiert.

Parallel zu den rettungsdienstlichen Maßnahmen wurde durch die Feuerwehr der Brandschutz sichergestellt, geringfügig ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und die Batterien der deformierten Fahrzeuge abgeklemmt. Die Sicherung gegen den fließenden Verkehr wurde durch die Polizei übernommen.

Wie es zu diesem Unfall kam, wird nun durch die Polizei zu ermittelt.

Der Einsatz konnte nach gut 30 Minuten beendet werden. Am Einsatz waren insgesamt 16 Einsatzkräfte der Feuerwache 1 (Stadtmitte) und der Rettungswache 18 (Hombruch) beteiligt.

Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss