Startchancen genutzt – Jahrgangsbeste Azubis ausgezeichnet

0
8
Foto: DONETZ
Facebooktwitterrss

DSW21 und DEW21 sind für die hervorragende berufsbegleitende Vorbereitung ihrer Auszubildenden bekannt. Hierzu zählen der Werksschulunterricht, aber auch praktische Tätigkeiten in den Fachbereichen beider Unternehmen sowie in der Zentralen Ausbildungswerkstatt. Der Einsatz in der „Junioren-Firma“ bereitet die jungen Menschen ebenfalls bestens auf die Aufgaben vor.

Das hohe Niveau der Ausbildung bei DSW21 und DEW21 spiegelt sich erneut in den guten Prüfungsergebnissen wider. Elf Auszubildende legten im Sommer 2018 ihre Prüfungen vor der Kammer ab; 25 weitere folgten Anfang 2019. Dabei erzielten zwei junge Menschen die Note „Sehr gut“ und 15 die Note „Gut“. Neun kaufmännische Auszubildende und acht Auszubildende der technischen Berufsrichtungen konnten ihre Ausbildungszeit verkürzen.

Chancen für den Nachwuchs

Angesichts der schwierigen Situation auf dem Ausbildungsmarkt bilden DSW21 und DEW21 seit Jahren erheblich über den eigenen Bedarf aus. Nach erfolgreicher Ausbildung erhielten jetzt insgesamt zwölf junge Menschen unbefristete Arbeitsverträge; 16 weitere ehemalige Auszubildende erhalten die Chance, durch befristete Arbeitsverträge Berufserfahrung zu sammeln und so ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich zu verbessern.

Bewerbungsstart im Sommer

DSW21 und DEW21 bilden zusammen in sieben Ausbildungsberufen aus: Industriekaufleute, Informatikkaufleute, Elektroniker/-innen für Betriebstechnik, KFZ-Mechatroniker/-innen, Mechatroniker/-innern Anlagenmechaniker /-innen und Industriemechaniker/-innen.
Das Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsstart 2020 startet mit Beginn der Sommerferien und findet online statt. Weitergehende Informationen unter www.startchancen.de.

Quelle: www.bus-und-bahn.de

 

 

Facebooktwitterrss