Verletzte nach Unfällen – Polizei Dortmund

0
24
Symbolbild Unfall mit Fußgänger (pixabay/mohamed_hassan)
Facebookrss

Jugendliche in Eving von Kleinwagen angefahren – Polizei sucht Autofahrerin!

Eine 17-jährige Dortmunderin ist am Montag (6.5.) gegen 8.20 Uhr am Evinger Parkweg von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Nun sucht die Polizei die Fahrerin des weißen Kleinwagens und weitere Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die Autofahrerin auf dem Parkplatz der Schule Am Externberg rückwärts aus einer Parklücke fahren und berührte dabei die Jugendliche. Die Fahrerin stieg aus und fragte, ob sie einen Rettungswagen rufen solle. Im Schockzustand verneinte die 17-Jährige, die Fahrerin stieg daraufhin wieder ein und fuhr davon. Tatsächlich hatte die junge Frau leichte Verletzungen erlitten und wurde später ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Nun sucht die Polizei die Autofahrerin und weitere mögliche Zeugen des Unfalls. Die Frau soll mit einem weißen Kleinwagen mit Dortmunder Städtekennung unterwegs gewesen sein. Weitere Angaben liegen derzeit nicht vor.

Melden Sie sich bitte bei der Polizeiwache in Eving unter 0231-132-2521.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Mann bei Verkehrsunfall auf der A 1 lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 ist am Donnerstagmorgen (9. Mai) ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Er fuhr mit seinem Pkw-Transporter auf einen Sattelzug auf.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.20 Uhr in Fahrtrichtung Köln, zwischen den Anschlussstellen Kamen-Zentrum und Unna. Ein 63-Jähriger aus Gelting war zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er seinen Sattelzug verkehrsbedingt abbremsen musste. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah dies ein hinter ihm fahrender 45-Jähriger aus Polen und fuhr mit seinem Autotransporter auf.

Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die A 1 musste an der Unfallstelle in Richtung Köln zunächst komplett gesperrt werden. Ab ca. 9.10 Uhr war der linke Fahrstreifen befahrbar, ab ca. 11.10 Uhr wieder alle drei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss