Zeugen gesucht & Festnahme – Polizei Dortmund

0
17
Facebooktwitterrss

Polizei sucht Tatverdächtigen nach Raub

Die Dortmunder Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf drei unbekannte Raubtäter geben können.

Die Tatverdächtigen sollen am 11. August 2018, gegen 01:50 Uhr, einen 39-jährigen Mann aus Bestwig, niedergeschlagen und beraubt haben.

Dieser hatte zuvor an einem Geldautomaten der Sparkassenfiliale an der Münsterstraße in der Dortmunder Nordstadt Geld abgehoben.

Durch die Überwachungskamera der Sparkasse wurde einer der Täter aufgezeichnet. Mit diesen Fotos erhofft sich die Polizei nun Hinweise auf die Identität und den Aufenthaltsort des Mannes und der beiden Mittäter. Diese beschrieb der Bestwiger als dunkelhäutig, vermutlich Tunesier oder Iraker. Sie sollen schlecht Deutsch sprechen.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache unter 0231 – 132 7441.

Bilder

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Rollerdieb nach kurzer Flucht gestellt – Ermittlungen zu Mittäter dauern an

Polizeibeamten fiel in der Nacht zu Montag (20. Mai) ein Motorroller auf, der um 2:17 Uhr mit zwei Personen besetzt im Keuninghauspark fuhr.

Nachdem die beiden Gestalten den Streifenwagen erkannten, sprangen sie vom Roller und rannten in westliche Richtung davon. Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung auf und stellten kurze Zeit später einen der Flüchtenden.

Bei ihm handelt es sich um einen 15-jährigen Jugendlichen, der in der Vergangenheit bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist. Angaben zum Tatgeschehen machte der 15-Jährige Beschuldigte nicht. Auch nicht zu seinem Komplizen. Der unerkannt entkommen war.

Im Anschluss an die Verfolgung nahmen die Beamten den zurückgelassenen Roller näher in Augenschein. Sie ermittelten, dass der Motorroller am 18.05.2019 an der Schützenstraße entwendet worden und zur Fahndung ausgeschrieben war. Im Zündschloss des Motorrollers befand sich noch der Schraubendreher mit dem dieser offensichtlich von den beiden kurzgeschlossen worden war. Die Polizeibeamten stellten auch noch eine PET-Flasche aus dem Rollerfach sicher, um eventuelle Spuren zu sichern.

Im Anschluss übergaben die Polizeibeamten den Motorroller an den glücklichen Eigentümer.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Dortmund Hauptbahnhof – Unbekannter stößt 17-Jährige Treppe hinunter – Bundespolizei bittet um Hinweise!

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es bereits am Freitagmorgen (17. Mai) im Dortmunder Hauptbahnhof. Nach Zeugenaussagen soll ein Unbekannter eine 17-Jährige eine Treppe zur U-Bahn hinuntergestoßen haben. Dabei verletzte sich die syrische Staatsangehörige und musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Gegen 09:00 Uhr wurde die Bundespolizei darüber informiert, dass eine Person die Treppen zur U-Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof heruntergestoßen worden sei. Vor Ort behandelte der Rettungsdienst die 17-jährige Dortmunderin.

Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen soll die syrische Staatsangehörige die erste Stufe der Treppenanlage zur U-Bahn Ebene betreten haben, als ein bislang unbekannter Tatverdächtiger, im Schutze einer Personengruppe, sie hinterrücks mit einer Hand gestoßen haben soll. Hierdurch fiel die Dortmunderin circa 10 – 15 Stufen, bis zum ersten Podest, die Treppen hinunter und blieb dort verletzt liegen.

Nach ersten Informationen verletzte sie sich dabei an den Händen, an der Hüfte und am Kopf und musste zur Behandlung in eine Dortmunder Klinik eingeliefert werden. Bundespolizisten befragten Zeugen vor Ort, sicherten Videoaufzeichnungen im Hauptbahnhof und ordneten die Videosicherung für den Bereich der U-Bahn an.

Da weder die Zeugen, noch die Geschädigte Angaben über den Tatverdächtigen oder seine Begleiter geben konnten, bittet die Bundespolizei weitere Zeugen um Hinweise zu dem Tatverdächtigen oder seinen Begleitern. Die Tat ereignete sich bereits am Freitag, den 17. Mai gegen 08:55 Uhr im Bereich der Verknüpfungshalle zur U-Bahn (Vor der Bäckerei Kamps), im Dortmunder Hauptbahnhof.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss