Teilnahme am Prämiensystem der Unfallkasse NRW 2019

0
22
Detlev Harries (stellv. Fachbereichsleiter, rechts) und Volker Nagelschmidt ( Arbeits- und Gesundheitsmanagement, links) nahmen den Preis entgegenBild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker):  (Alle Rechte vorbehalten) Feuerwehr Dortmund 
Facebooktwitterrss

Im Jahr 2018 hat sich die FW Dortmund um die Teilnahme am Prämiensystem der Unfallkasse NRW für das Jahr 2019 beworben. Das Ziel war es, sich einer externen Überprüfung der Arbeits- und Gesundheitsschutz-Organisation zu unterziehen. 

Dabei sollten mögliche Schwachpunkte und Defizite aufgezeigt werden, um diese kontinuierlich zu verbessern. Als zusätzlicher Anreiz war die Ausschüttung einer Prämie in Aussicht gestellt worden.

Am 26. Februar 2019 fand dann im Rahmen eines Audits die Überprüfung auf der Feuerwache 1 in Dortmund statt. Hierzu hatte die UK NRW zwei Auditoren entsandt, die in einer sechsstündigen Befragung auch kleinste Details offen legten.

Nach Auswertung der eingereichten Unterlagen und der Audit-Protokolle konnte erfreulicherweise die Bewertungsstufe II durch die Feuerwehr Dortmund erreicht werden.

Das bedeutet, dass bis zu 80% der gestellten Anforderungen in den Bereichen

  • Leitung
  • Gesundheit im Betrieb
  • Verbesserung
  • Organisation
  • Prozesse

erreicht werden konnten.

Gruppenbild mit Vertretern aller TeilnehmerBild(Bildlizenz/Fotograf/Grafiker):  (Alle Rechte vorbehalten) Feuerwehr Dortmund

Außerdem wurde eine fünfstellige Prämie ausgeschüttet, die wieder in den Bereich der Präventionsmaßnahmen bei der Feuerwehr Dortmund einfließen soll.

Dieser Erfolg soll nun Anreiz sein, die letzten offen Punkte anzugehen und sich für das Jahr 2020 erneut zu bewerben. Dann soll schließlich die Bewertungsstufe I (über 80%) erreicht werden.

Quelle: VN/OK – Pressestelle Feuerwehr Dortmund

 

Facebooktwitterrss