Polizei kompakt – Überfall, Schlägerei & mehr

0
16
Bild: Bundespolizei / Symbolbild Festnahme
Facebooktwitterrss

Mann durch spitzen Gegenstand an Hals verletzt

Die Dortmunder Polizei ermittelt in einem Fall von gefährlicher Körperverletzung zum Nachteil eines 39-jährigen Dortmunders.

Seinen und Zeugenangaben zufolge soll es gestern Abend (7. August) gegen kurz nach 18 Uhr zunächst zu einem Streit mit einem 24-jährigen Dortmunder vor einem Kiosk in der Oestermärsch / am Borsigplatz gekommen sein. Im weiteren Verlauf flüchtete sich der 39-Jährige in eine Bäckerei, der 24-Jährige folgte ihm und es eskalierte erneut. Nach einem Schlag gegen den Hals seines Gegenübers, flüchtete der 24-Jährige aus dem Ladengeschäft. Seinen Kontrahenten hatte er mutmaßlich mit einem spitzen Gegenstand beim Schlag gegen den Hals verletzt. Dieser schleppte sich aus der Bäckerei auf eine davor stehende Bank.

Zeugen kümmerten sich um den Verletzten und alarmierten die Polizei. Der Dortmunder wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus transportiert. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Eine Zeugin des Geschehens erlitt einen Schock. Sie musste ärztlich behandelt werden.

Die Ermittlungen zu dem Tatverdächtigen und den Hintergründen dauern an.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Update:

Mann durch spitzen Gegenstand an Hals verletzt – Festnahme

Wie bereits mit Pressemeldung lfd. Nr. 0895 berichtet, wurde am 7. August im Bereich Oestermärsch / Borsigplatz ein 39-jähriger Dortmunder bei Streitigkeiten von seinem 24-jährigen Kontrahenten mit einem spitzen Gegenstand am Hals verletzt.

Der Tatverdächtige, der anhand von Videoaufnahmen unmittelbar von Polizeibeamten identifiziert werden konnte, flüchtete im Nachgang zur Tat. Gestern (8. August) nahmen zivile Polizeibeamte den polizeibekannten Dortmunder um kurz nach 17 Uhr fest.

Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn anordnete.

Die Ermittlungen dauern an.

Vergleiche auch Pressemeldung lfd. Nr. 0895: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4343912

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

************************************************************************
Nach Überfall auf Supermarkt in Brackel – Tatverdächtige ermittelt und festgenommen

Wie mit der Meldung Nummer 0644 berichtet, hat ein Mann am 7. Juni einen Supermarkt an der Flughafenstraße überfallen und Bargeld erbeutet. Zwei Tatverdächtige befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Bei der Tat im Juni bedrohte ein Mann demnach zwei Mitarbeiterinnen des Supermarktes mit einem Messer und forderte Geld. Als er mehrere tausend Euro und das Handy einer Mitarbeiterin erhalten hatte, flüchtete er. Der zweite Tatverdächtige soll Schmiere gestanden haben.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten Beamte der Dortmunder Polizei die beiden mutmaßlichen Täter ermitteln. Einen 33-Jährigen aus Dortmund nahmen sie am Mittwoch (7.8.) an seiner Wohnanschrift fest. Er befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Der zweite Mann, ein zur Tatzeit ebenfalls 33-Jähriger aus Dortmund, befand sich wegen einer anderen Tat bereits in Untersuchungshaft.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4293671

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss