Unfälle in Dortmund – Wieder Motorradfahrer verletzt

0
16
Symbolbild Zweiradunfall (pixabay/Clker-Free-Vector-Images)
Facebooktwitterrss

Autofahrer bei Alleinunfall in Lünen schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen (8.8.) auf der Niederadener Straße ist ein Autofahrer schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 58-jährige Dortmunder gegen 3.05 Uhr mit seinem Mercedes auf der Niederadener Straße in Richtung Osten unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 7 verlor er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und landete schließlich auf dem Dach.

Der Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien, erlitt bei dem Unfall jedoch schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 12.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

************************************************************************

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Dortmund-Asseln

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (7.8.) gegen 13 Uhr auf dem Asselner Hellweg sind ein Motorradfahrer und seine Sozia offenbar schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 49-jähriger Autofahrer mit seinem Hyundai auf dem Hellweg in Richtung Westen unterwegs. Als der Dortmunder etwa in Höhe der Hausnummer 75 nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen wollte, kollidierte er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar mit dem entgegenkommenden Motorrad eines 61-Jährigen aus den Niederlanden.

Der Kradfahrer und seine 59-jährige Sozia (ebenfalls aus den Niederlanden) stürzten und verletzten sich nach erster Einschätzung schwer. Rettungswagen brachten sie zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr jeweils ab der Asselner Straße und der Aplerbecker Straße abgeleitet.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 22.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebooktwitterrss