Unfälle in Dortmund – Verletzten vom 21.08. geht es besser

0
10
Symbolbild Auffahrunfall (pixabay/Tumisu)
Facebookrss

Abschlussmeldung: Lebensgefährlich verletzte Autofahrerin auf dem Weg der Besserung

Wie gestern mit der Pressemeldung lfd. Nr. 0956 berichtet, erlitt gestern Mittag (21. August) eine Autofahrerin bei einem Unfall mit einem Lkw an der Kreuzung Emscherallee / Ellinghauser Straße lebensgefährliche Verletzungen.

Im Laufe des Abends wurde bekannt, dass die Frau schwere Verletzungen erlitten hat, allerdings nicht mehr in Lebensgefahr schwebt.

Bei der Frau handelt es sich um eine 52-jährige Dortmunderin. Der Lkw-Fahrer (30 Jahre / aus dem Landkreis Bitburg-Prüm) erlitt einen Schock. Er wurde vor Ort medizinisch erstversorgt und von einer Notfallseelsorgerin betreut.

Nach der Unfallaufnahme wurden beide Fahrzeuge sichergestellt. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten konnte die Sperrung der Kreuzung gegen 16.40 Uhr aufgehoben werden.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Motorradfahrer bei Alleinunfall in Lünen schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (21.8.) gegen 19.30 Uhr in Lünen ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der 70-Jährige auf der Kamener Straße in Richtung Westen unterwegs. Als er in Höhe der Kurt-Schumacher-Straße nach links in diese abbiegen wollte, verlor er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lüner stürzte und verletzte sich schwer.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.500 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

 

Facebookrss