Feuerwehr im Einsatz – Baum umgefallen & Gartenlaube abgebrannt

0
15
Die Gartenlaube wurde durch den Brand komplett zerstört. - Bild: Feuerwehr Dortmund
Facebookrss

Technische Hilfeleistung in Dortmund Mitte

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines PKW an der Liebigstraße, als gegen 16:35 Uhr ein ca. zwanzig Meter langer Spitzahorn Baum auf sein Auto krachte.

Insgesamt wurden ca. sieben PKWs leicht bis stark beschädigt.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte sich der Mann aus seinem Fahrzeug befreien – und nach eingehender Untersuchung durch den Rettungsdienst stellten sich leichte Verletzungen heraus.

Der Baum wurde fachmännisch zerlegt und mit dem Teleskoplader der Feuerwehr am Straßenrand abgelegt.

Es entstand Sachschaden in unbezifferter Höhe. Zur weiteren Gefährdungsbeurteilung wurde das Tiefbauamt, als zuständiger Fachbereich, alarmiert.

Von der Feuerwehr Dortmund waren die Löschzüge 1 (Mitte), die Spezialeinheit Bergung, der Löschzug 16 (Hombruch) und der Rettungsdienst mit insgesamt 45 Einsatzkräften im Einsatz.

Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Gartenlaube durch Feuer komplett zerstört

Kirchlinde-Alt: Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Dortmund um 7:30 Uhr zu einem Brand alarmiert. Mehrere aufmerksame Bürger hatten eine Rauchsäule in unmittelbarer Nähe zur BAB 45 gemeldet. Der genaue Einsatzort war zunächst unklar, konnte jedoch durch die ausrückenden Kräfte schnell gefunden werden. In einer Kleingartenanlage in Kirchlinde-Alt stand eine Gartenlaube in Vollbrand. Nachdem sich die Feuerwehr mit Hilfe eines hydraulischen Spreizers Zugang zu der betroffenen Parzelle verschafft hatte, ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein weiterer Trupp zur Brandbekämpfung eingesetzt. Das Feuer konnte zügig unter Kontrolle gebracht werden. Anschließend wurde die Laube mit der Wärmebildkamera hinsichtlich eventuell vorhandener Glutnester kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei übergeben. Diese wird nun die Brandursachenermittlung aufnehmen. Im Einsatz befanden sich Einsatzkräfte der Feuerwache 9 (Mengede)und 5 (Marten) sowie des Rettungsdienstes.

Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss