Mehrere Unfälle mit Verletzten

0
9
Symbolbild Unfall mit Fußgänger (pixabay/mohamed_hassan)
Facebookrss

Fußgänger bei Verkehrsunfall auf der Möllerbrücke verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Möllerbrücke am Donnerstagabend (7. November) ist ein 20-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 21.40 Uhr war ein 35-jähriger Dortmunder mit seinem Auto auf der Möllerstraße in Richtung Norden unterwegs. Auf der Brücke trat an einer Ampel plötzlich der 20-jährige Dortmunder von rechts auf die Fahrbahn. Der Autofahrer, für den die Ampel den ersten eigenen Angaben zufolge Grünlicht gezeigt hatte, bremste seinen Wagen noch ab, erfasste den Fußgänger aber trotzdem. Er wurde aufgeladen und stürzte anschließend auf die Straße.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Der rechte Fahrstreifen der Möllerstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der A1 bei Gevelsberg

Bei Gevelsberg hat sich am heutigen Donnerstagmittag (7. November) auf der A1 ein Verkehrsunfall mit zwei Lkw ereignet. Drei Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 33-jährige Fahrer eines Lkw auf der A1 in Richtung Bremen. Auf Grund eines Rückstaus musste er gegen 12.55 Uhr bis zum Stillstand abbremsen. Dies übersah offenbar ein weiterer von hinten herannahender Lkw-Fahrer. Der 76-Jährige prallte in Höhe der Anschlussstelle Gevelsberg mit seiner Zugmaschine auf den Anhänger des stehenden Lkw. Durch den Aufprall wurden sowohl der 76-Jährige (aus dem Hochsauerlandkreis) als auch der 33-Jährige (aus Bergkamen) sowie dessen 26-jähriger Beifahrer (aus dem Kreis Soest) leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren. Die beiden stark beschädigten Lkw mussten abgeschleppt werden.

Die A1 musste für eine halbe Stunde in Richtung Bremen voll gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr auf einer Fahrbahn am Unfallort vorbeigeführt werden. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten waren ab 15.40 Uhr alle Fahrstreifen der A1 wieder frei.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 110.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

***********************************************************************

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos auf der A 45 – vier Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos auf der A 45 sind am Donnerstagmorgen (7. November) vier Personen leicht verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Hagen und der Anschlussstelle Schwerte-Ergste. Ersten Zeugenangaben zufolge war eine 28-Jährige aus Iserlohn zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen unterwegs und musste ihr Fahrzeug aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens abbremsen. Eine hinter ihr fahrende 24-jährige Hagenerin bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen auf. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der 28-Jährigen noch auf das eines 45-Jährigen aus Balve geschoben.

Bei dem Unfall wurden alle Fahrer/innen sowie der 21-jährige Beifahrer der Hagenerin (ebenfalls aus Hagen) leicht verletzt.

Der linke Fahrstreifen blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt, der Verkehr wurde über den rechten und den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.

Quelle: Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

 

Facebookrss