Rezept: Linsensuppe – So lecker können Klassiker sein.

0
114
Linsensuppe - Rundblick Dortmund
Facebookrss

Suppen lassen sich perfekt vorkochen. Zu den Klassikern der Eintöpfe gehört definitiv die Linsensuppe.

Erstmal ein paar Fakten. Linsen haben einen Linsen haben einen hohen Ballaststoffanteil und viele komplexe Kohlenhydrate. Sie machen lange satt, da der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Zudem nehmen sie Giftstoffe aus dem Darm auf, sodass diese ausgeschieden werden. Dadurch wird auch das Immunsystem unterstützt und genau das wollen wir gerade jetzt im Winter.

Zutaten:

  • 300g braune Linsen (ca. 3 Std einweichen)
  • 600g Knollenselerie
  • 600g Möhren
  • 4 Zwiebeln oder Schalotten
  • Gemüsebrühe (am besten ohne Gluten, Geschmacksverstärker und Hefe)
  • Petersilie oder andere Kräuter
  • 4 EL Balsamico Essig (erst dazu geben wenn alle Zutaten weich sind)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Linsen nach der Einweichzeit in Gemüsebrühe für 15-20 Minuten kochen.
  2. Zwiebeln würfeln und in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten. D
  3. Jetzt die kleingeschnittenen Möhren und den gewürfelten Knollensellerie hinzugeben.
  4. Das Gemüse mit Gemüsebrühe ablöschen, bis es bedeckt ist.
  5. Die Kräuter klein schneiden und hinzugeben.
  6. Alles weitermachen, bis das Gemüse bissfest ist
  7. Jetzt die Linsen hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken.
  8. Genießen!

Viel Spaß beim kochen.

Facebookrss