Duo schlägt Elfjährigen – Parallelen zum Fall aus Wickede?

1
44
Symbolbild. (Rundblick)
Facebooktwitterrss

Die Beschreibung, wenn auch in beiden Fällen vage, klingt ähnlich…

Am Montagmittag (11. Dezember) überfielen zwei Jugendliche ein elfjähriges Kind in Dortmund-Hörde. Im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Willem-van-Vloten-Straße hatte ihm einer der Täter eine Ohrfeige verpasst, anschließend fuhren alle drei in der Bahn zum Haltepunkt „Clarenberg“.

Der Junge stieg aus, die beiden kamen ihm hinterher. Sie versuchten, dem Kind in die Taschen zu greifen. Der Elfjährige reagierte richtig und rief laut um Hilfe, machte Passanten aufmerksam, berichtet die Polizei Dortmund.

Der Täter, der das Kind ohrfeigte, war etwa 13 bis 15 Jahre alt und ungefähr 1,60 Meter klein. Er hatte kurze, dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. Er trug eine Kapuze und helle Adidas-Flux-Schuhe. Sein Begleiter war ebenfalls ungefähr 13 bis 15 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß. Er trug schwarze Victory-Schuhe und hatte kurze, blonde Haare.

Erst in der letzten Woche überfiel ein unbekanntes Duo einen 13-Jährigen in Dortmund-Wickede. Die beiden Täter waren ihm in der Bahn gefolgt, nachdem sie ihn zuvor bedroht hatten. Er beschrieb einen der beiden als blond, der andere trug Adidas-Schuhe, der Rundblick berichtete.

„Unsere Kollegen haben diese Fälle auf dem Schirm und sind in Kontakt mit dem Jugendkommissariat“, so Polizeisprecherin Nina Vogt auf die Ähnlichkeiten der beiden Überfälle angesprochen. „Wir ermitteln in alle Richtungen!“

Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen, die Angaben zu dem Duo machen können. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter 0231 – 132-7441.

Facebooktwitterrss

1 KOMMENTAR