Tiefbauamt führt Arbeiten am Königswall und Burgwall durch

0
21
Symbolbild Baustelle - Quelle: pixabay
Symbolbild Baustelle - Quelle: pixabay
Facebooktwitterrss

Ab Montag, 11. Juni, wird das Tiefbauamt mit den Standort-Verbesserungen am Mittelstreifen am Königswall (1. Bauabschnitt) und am Burgwall (2. Bauabschnitt) beginnen.

Die Baumaßnahme erfolgt im Anschluss an die Fällungen erkrankter Kastanien und dauert für beide Bauabschnitte ca. elf Wochen. Die Bauarbeiten im Bereich des Mittelstreifens finden zuerst am Königswall im Abschnitt zwischen Burgtor und Freistuhl und dann am Burgwall statt.

Bereits in der Vergangenheit wurde mehrfach über das Kastaniensterben in Dortmund berichtet. Grund ist eine Pilzinfektion aufgrund eines Bakteriumbefalls (Pseudomonas syringae pv. Aesculi) und der daraus folgenden Schwächung der Vitalität. In der Regel stirbt die Kastanie innerhalb weniger Vegetationsperioden ab.

Der Krankheitsverlauf wird beispielsweise durch Streusalz, schlechte Nährstoffversorgung durch zu kleine Baumscheiben und Hitzestress in den Sommermonaten beschleunigt. Daher wird unter anderem die Mittelstreifenborde zum Schutz vor Kontakt mit Streusalz und Anfahrschäden erhöht und der Wurzelraum saniert und verbessert, um so den Neupflanzungen optimale Wuchsvoraussetzungen für die Zukunft zu bieten.

Quelle: Stadt Dortmund

 

Facebooktwitterrss