Fahrplanwechsel bei der DSW21

0
84
Symbolbild Straßenbahn in Dortmund (Rundblick Dortmund)
Facebookrss

Geänderte Wege Rind um die Schürhoferstraße zwischen Aplerbeck und Hörde

Am 6. Januar findet bei DSW21 ein Fahrplanwechsel statt. Hierbei werden einzelne Anpassungen vorgenommen, mit denen das Unternehmen z.B. auf geänderte Nachfragen reagiert, größere Baumaßnahmen berücksichtigt oder Anregungen der Kunden und Mitarbeiter Rechnung trägt. So wird etwa das IKEA Logistikzentrum besser angebunden. Die wichtigste Maßnahme sind jedoch die  Umleitungen und Änderungen, die sich aus der Großbaustelle Schüruferstraße ergeben werden.

Großbaustelle Schüruferstraße

Durch die Baumaßnahme kommt es im gesamten Jahr 2019 zu Einschränkungen im Busverkehr zwischen Hörde und Aplerbeck. Dies führt zu Veränderungen auf den Linien 437 (Sölde – Aplerbeck), 440 (Germania – Aplerbeck) sowie NE40 (Lütgendortmund – Aplerbeck). 

Die Haltestellen „Erlenbachstr.“ und „Am Dreisch“ der Linien 440 und NE40 in Schüren entfallen. Auf der nördlich gelegenen Umleitung werden jedoch Ersatzhaltestellen angefahren.

Die Linie 440 fährt nur zwischen den Haltestellen „Emschertor“ in Hörde und „Germania“. Hier bleibt der Takt unverändert. Die Linie 437 fährt von Sölde über Aplerbeck hinaus vorübergehend bis „Hörde Bahnhof“ und wieder zurück. Montags bis Samstag geschieht dies tagsüber durchgängig in einem 20-Minuten-Takt, abends und sonntags im 30-Minuten-Takt. Die Linie NE40 kann die Haltestellen im Aplerbecker Ortskern nicht anfahren, hier sollte die Haltestelle „Rodenbergstr./Aplerbeck U“ genutzt werden. 

Diese Änderungen orientieren sich an der Baumaßnahme und ihrem Zeitplan. Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen Informationen an den Haltestellen, in den Medien und auf www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi).

Weitere Veränderungen auf Buslinien im Stadtgebiet

Die Linie 475 (Mengede – Hauptbahnhof) fährt nun häufiger die Haltestelle IKEA Logistikzentrum an: Von Mengede Richtung Hauptbahnhof montags bis freitags morgens (7.00 Uhr und 7.30 Uhr) und sonntags abends (20.32 Uhr) wird das Logistikzentrum zusätzlich angefahren. Vom Hauptbahnhof aus fährt die Linie montags bis freitags nachmittags (15.30 Uhr), samstags morgens (4.31 Uhr) und sonntags abends (20.31 Uhr) zusätzlich das Zentrum an. Dadurch wird auch die Anbindung des nahe gelegenen Guts Königsmühle verbessert. Abends werden zudem einzelne Fahrten an die Schichtzeiten von IKEA angepasst.

Das Angebot der Linien 416 (Borsigplatz – Logistikpark Westfalenhütte) und 417 (Kirchderne – Logistikpark Westfalenhütte) zur Anbindung der Westfalenhütte wird kontinuierlich an den Bedarf angepasst und erweitert. Durch den nun erfolgten barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen in diesem Bereich wird die Haltestelle „Kaltbandstraße“ in Richtung Kirchderne nicht mehr benötigt und entfällt.

Die bisherige Haltestelle „Eving Markt“ der Linien 410, 411, 414, 473, NE2 und NE22 heißt nun „Waldecker Straße/Eving Markt“. 

Die Linie 436 (Asseln – Hörde) behält ihren gewohnten Linienweg. Die morgendliche Fahrt (7.15 Uhr ab Wickeder Str.) zwischen Husen und Brackel/Hohenbuschei erfolgt nun als E-Wagen E436.

Auf der Linie 448 (Rüdinghausen – Löttringhausen) wird weiterhin abends ein Ringverkehr angeboten. Dabei kommt es zu einer Änderung im Bereich Kruckel/Witten-Rüdinghausen: Die Endstelle ist abends neu am „Stahlhöferweg“, wo auch Anschluss zur Linie 320 der Bogestra (Haltestelle „Am Hedreisch“) besteht. Die Haltestelle „Auf dem Wellerskamp“ für den Abendverkehr wird umbenannt in „An der Löchte“.

Der Fahrplan der Linie 490 orientiert sich am Winterflugplan, der bis zum 30. März gültig ist. Danach wird er auf den Sommerflugplan abgestimmt.

Information

Die aktualisierten Fahrpläne bzw. Fahrten sind auf www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi) unter dem Menüpunkt »Fahrpläne« sowie in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) sowie in der DSW21- und VRR-App zu finden. Das  Fahrplanbuch ist für 1 € im KundenCenter Petrikirche und in den Vertriebsstellen erhältlich. Fahrplanauskünfte sind auch bei der »Schlauen Nummer« unter 0180 6 504030 (20 Cent pro  Anruf aus dem deutschen Festnetz, mobil maximal 60 Cent pro Anruf) oder unter der kostenlosen Rufnummer 0800 3 50 40 30 (Sprachcomputer) erhältlich.

Quelle: DSW21

 

Facebookrss