Brand in einem leerstehenden Gebäude am Bahnhof

0
20
Der Drehleiterkorb vor dem verrauchten Gebäude. Bild: Feuerwehr
Facebooktwitterrss

Gegen 6:20 Uhr wurde die Feuerwehr in Richtung Hauptbahnhof alarmiert. Im zweiten Obergeschoß des am Königswall ansässigen NH-Hotel war Feuerschein gesehen worden.

Die ersteintreffenden Kräfte stellten fest, dass das Feuer nicht im Hotel brannte, sondern in einem leerstehenden Gebäude daneben. Sofort gingen mehrere Trupps unter Atemschutz mit Strahlrohren in das Gebäude vor. Vor dem Gebäude wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Parallel zur Brandbekämpfung wurde das Gebäude nach Personen abgesucht. Zur Sicherheit wurde aber auch das Hotel kontrolliert. Eine Belastung durch Brandrauch konnte hier aber nicht festgestellt werden.

Im Brandgeschoß wurde niemand angetroffen. Im dritten Obergeschoß hielten sich acht Personen auf, die durch die Retter ins Freie geleitet wurden. Nach einer kurzen Betreuung durch den Rettungsdienst konnten sie als unverletzt wieder entlassen werden.

Das Feuer, bei dem Unrat und Gerümpel brannten, konnte schnell gelöscht werden. Anschließend entrauchten die Brandschützer das Gebäude mit Überdrucklüftern.

Durch den hohen Kräfteansatz, aufgrund der ursprünglichen Meldung, kam es auf dem Königswall zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Nach Abschluß aller Arbeiten wurde die Einsatzstelle zu weiteren Ermittlungen an die Polizei übergeben.

Die Feuerwehr war mit mehr als 40 Einsatzkräften der Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving) und des Rettungsdienstes vor Ort.

Quelle: AP – Pressestelle Feuerwehr

 

Facebooktwitterrss