Tiefbauamt baut Kreuzungsbereiche der Uhlandstraße zwischen Schillerstraße und Goethestraße barrierefrei um

0
12
Symbolbild Dortmund / Bild: Rundblick
Facebookrss

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund beginnt am Dienstag, 9. April, mit dem barrierefreien Umbau in vier Kreuzungsbereichen der Uhlandstraße zwischen der Schillerstraße und der Goethestraße. Die Arbeiten erfolgen in Abschnitten und werden von Nord nach Süd (stadteinwärts) durchgeführt.

Zusätzlich zu den barrierefreien Umbauten erfolgen Arbeiten an der Straßenentwässerungsanlage sowie Asphaltarbeiten in Teilbereichen der vorhandenen Fahrbahn. Im Kreuzungsbereich Uhlandstraße / Erwinstraße wird die Ampelanlage abgebaut. Des Weiteren werden zwei Bäume im östlichen Gehweg gefällt.

Begonnen wird mit den Umbauten an der Kreuzung Uhlandstraße / Goethestraße. Anschließend folgen die Kreuzungsbereiche Erwinstraße, Haydnstraße und Schillerstraße.

Der Anliegerverkehr bleibt aufrecht erhalten. Die Erreichbarkeit der Grundstücke wird gewährleistet. Der fußläufige Verkehr wird während der gesamten Baumaßnahme aufrechterhalten.

Buslinie 412 wird umgeleitet

Für den Durchgangsverkehr sind entsprechende Umleitungen ausgeschildert. Die Umleitung erfolgt in beide Fahrtrichtungen über Mallinckrodtstraße, Münsterstraße und Immermannstraße. Während der Arbeiten in der Goethestraße wird die Buslinie 412 ebenfalls umgeleitet, die Bushaltestellen werden jedoch gemäß Fahrplan angefahren.

20 Wochen Bauzeit

Die Gesamtbauzeit beträgt circa 20 Wochen. Pro Kreuzungsbereich sind circa fünf Wochen Bauzeit eingeplant. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein.

Die Gesamtkosten betragen circa 715.000 Euro.

Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen zu Baustellen sind auch im Internet abrufbar.

Quelle: Stadt Dortmund

 

 

Facebookrss