Kleine KiTa-Forscher auf Entdeckungstour im Museum

0
56
„Wenn Pyramiden fliegen lernen“ © Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Cathleen Tasler, 2017
Facebooktwitterrss

Zwölf Vorschulkinder aus der FABIDO-Kita Hainallee gehen am kommenden Mittwoch auf Entdeckungstour im Museum: Sie lernen die aktuelle Weihnachtsausstellung „Wenn Pyramiden fliegen lernen“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte kennen.

Der Besuch  ist zugleich der Auftakt einer Kooperation beider Institutionen: Regelmäßig werden die Kinder in kleinen Gruppen das Museum für Kunst und Kulturgeschichte sowie das Kindermuseum Adlerturm besuchen.

Karsten Weisgut, der Leiter der FABIDO-Kita Hainallee, und Daniela Brechensbauer, Leiterin Museumspädagogik im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, werden am Mittwoch, dem 15. November, eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

Ziel der Kooperation ist, Kinder bereits früh für das Museum zu begeistern. Gemeinsam mit Erzieherinnen und Erziehern will man Angebote erarbeiten, um die große Neugier der Kinder zu fördern, zu stillen und ihnen das Museum als Erlebnis- und Entdeckungsort nahe zu bringen.

In der Beschäftigung mit den Museumsobjekten entwickeln die Kinder ganz nebenbei Kompetenzen, die auch in den Erziehungs- und Bildungsplänen genannt sind. Sie lernen spielerisch die Museumsregeln kennen, können beim Rundgang an ihre eigene Lebenswirklichkeit anknüpfen und erhalten einen Eindruck von Geschichte und Vergangenheit.

In der FABIDO-Kita Hainallee werden 70 Kinder im Alter von 0,4 bis 6 Jahren von 17 pädagogischen Fachkräften und 3 Auszubildenden gefördert und betreut.

Quelle: Stadt Dortmund, K. Pinetzki

Facebooktwitterrss